Freitag, 14. Oktober 2011

Machtprobe



Tolle Schlagzeile zum 15. Oktober:
"Indignant protests to sweep across world"
(Indignado Protestbewegungen räumen weltweit auf)
Aufräumen! Saubermachen! Weg mit dem Dreck! Cool!

Extrem uncool hingegen ist der Plan von NYC Bürgermeister Mike Bloomberg, den von#occupywallstreet besetzten Zuccotti Park im Finance District zu säubern, offizieller Start: heute früh 7 Uhr Ortszeit NYC. Des Mayors generöses Angebot, die Besetzer dürften nach erfolgter Reinigung auf den Platz zurückkehren, "sofern sie sich an das Gesetz halten", wird de facto auf eine Kraftprobe hinauslaufen:
"Diese Säuberungsmaßnahme ist als eine Art Sprengsatz zu verstehen, um die persönlichen Habseligkeiten der Camper von #occupywallstreet zu entfernen; nicht nur wird es ihnen verboten sein, (nach der 'Reinigungsaktion') ihr Hab und Gut zurückzubringen, vielmehr wird es sogar verboten sein, sich auf den Boden oder die Bänke zu legen oder eine Decke (Schlafsäcke, Planen) auf den Boden zu legen."
Klartext: Sich künftig weiterhin in Zuccotti Park aufzuhalten, ohne dabei gegen die neue "Gesetzeslage" zu verstoßen, wird zu einem Ding der Unmöglichkeit werden. Vielleicht kein zeitlicher Zufall, dass in New York einen Tag vor Beginn der weltweiten Proteste hart durchgegriffen werden soll? Den Indignados dieser Welt mal so richtig zeigen, wo der Hammer hängt?

Die Indignados von #ows haben verstanden: Sie rüsten sich zum Widerstand gegen das zu erwartende putzende Rollkommando.
"Come to #ows tonight at midnight to defend the occupation from eviction.
"Wenn Bloomberg tatsächlich die Sauberkeit des Parkes am Herzen läge, sollte er besser das Aufstellen von Abfallcontainern veranlassen.
Wir wissen, wo der wirkliche Schmutz sitzt: auf Wall Street. Milliardär Bloomberg fühlt sich den Bankern verbunden.
Wir lassen es nicht zu, dass Bloomberg und die NYPD unsere Occupation zwangsräumen. Dies ist eine Besetzung, kein genehmigtes Picknick."
Offenbar besteht die Taktik von #ows einerseits darin, Zuccotti Park mit Massen von Unterstützern zu überfluten - so vielen, dass die Kapazität sämtlicher Gefangenentransport-Busse New Yorks hoffnungslos überschritten sein wird.
"Direct Action committee: We have word that NYPD are showing up as early as 4am. So let's stay up all fucking night!" #occupywallstreet (@newyorkist)
Andererseits wird in Zuccotti Park seit Stunden von #ows-eigenen Reinigungskräften geputzt, dass die Schwarte kracht:


Noch vor Morgengrauen wird sich der physische Widerstand materialisieren, und zwar bewaffnet, und zwar so:
"We'll position ourselves with our brooms and mops (ha! I'm with you! - vollste transatlantische solidarische Unterstützung seitens Mrs. Mop!) in a human chain around the park, linked to the arms. If the NYPD attempts to enter, we'll peacefully/non-violently stand our ground and those who are willing will get arrested."
Das letzte Zitat stammt von live.nydailynews.com, deren Reporter über das nächtliche und morgendliche Geschehen bei #ows in Zuccotti Park live bloggen.

Übrigens ist das stürmische Herbstwetter dem nächtlichen Putz-in der Besetzer wohlgesonnen:
"Pouring rain - plus thunder and lightning - just erupted again, followed by a loud cheer from the crowd."
Na bitte. Heftige Wolkenbrüche all over the place erleichtern das feuchte Wischen ungemein.

Keep your mops grooving, folks!
Power to the people from #ows!

Kommentare:

  1. Livestream #ows.

    Immer noch stockdunkel, 6 Uhr Ortszeit, Zuccotti Park platzt aus allen Nähten. Es sind während der Nacht Massen von Unterstützern eingetroffen. Grade findet die General Assembly statt wegen der von Bloomberg geplanten feindlichen Übernahme.

    So beautiful. So moving. Stimmung überbordernd. Von #ows lernen heißt für #15-O lernen.

    AntwortenLöschen
  2. Grade wurde von der Polizei bekanntgegeben, dass die Säuberungsaktion "verschoben" werde.

    Großer Jubel in Zuccotti Park. Gerüchteweise machen sich die Besetzer jetzt auf zu einem Marsch durch die Wall Street.

    AntwortenLöschen
  3. Nicht auszuschließen, dass Mike Bloomberg heute früh zum ersten Mal die Wahrheit ausgesprochen hat, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit: Um kurz vor 7 Uhr verlas ein Sprecher von #ows die Nachricht aus der Stadtverwaltung, dass das angekündigte "Cleanup" verschoben worden sei, Begründung:

    "...because there are too many people in the park".

    Ja. Es gibt mehr von "uns" als von "ihnen". Viel mehr. Eine Einsicht, weder mit Gold noch Geld aufzuwiegen. Und das Fundament für alles weitere.

    AntwortenLöschen
  4. 'Victory March' in NYC gestern nach erfolgreicher Verhinderung der Räum-/Säuberungsaktion des Zuccotti Parks. #PowerPeopleProtest!

    AntwortenLöschen