Montag, 9. Juli 2012

Gut abgehangen


Nichts ist so alt wie mein Geschwätz von gestern.

Wiegte ich mich doch bis gestern noch in dem Glauben, alles, was ein krimineller Großbanker an Sanktionen zu befürchten hätte, wäre eine läppische Geldstrafe sowie, wenn er denn die Großherzigkeit besitzt zurückzutreten, eine nicht ganz so läppische Bonuszahlung für einen geruhsamen Ruhestand.

Alles kalter Kaffee. Weil, es gibt natürlich noch andere Optionen, einen kriminellen Großbanker ruhig zu stellen als ihn in den Ruhestand zu schicken. Man könnte ihn zum Beispiel aufhängen, dann gibt er garantiert Ruhe. Selbstredend wäre ich von allein nie auf diese Idee gekommen. Aber wenn bereits renommierte Wirtschaftsprofessoren das Prinzip hope'n'rope in Betracht ziehen, dann wird man ja wohl mal am gleichen Strick ziehen dürfen, so rein gedanklich.
Niemand wurde ins Gefängnis geschickt seit der Finanzkrise. Die Banken verhalten sich kriminell und bekommen bestenfalls eine Geldstrafe übergeklatscht. Vielleicht würde es manchen eine Lektion erteilen, wenn ein paar dieser Leute im Gefängnis landeten oder auf der Straße aufgehängt würden.
Ja, da fliegt dir doch der Strick weg! Wer hat's gesagt? Nouriel Roubini, anerkannter Nationalökonom, dem womöglich bald der Ehrentitel Roubinispierre zuerkannt werden wird. Jetzt wird auch endlich klar, warum in ganz Wall Street (financial district New York) weit und breit keine Bäume stehen, weil, ja eben, wie gesagt, schon klar.

Bleiben nur die Laternenpfähle. Sollte die professorale Anregung mainstream-mäßig Furore machen, könnte es demnächst heißen "An die Pfosten mit den Pfosten!" Sage ich jetzt nur, um diesen Roubini zu paraphrasieren, denn ich persönlich könnte keiner Fliege etwas zuleide tun. Gut, wobei Banker keine Fliegen sind.

Kommentare:

  1. Wieder so ein herrlich bitter-böser, köstlicher Kommentar. Danke dafür!
    Ich les hier oft, nur leider weiß ich dann kaum noch was dazu zu sagen, weil der Nagel immer schon ganz zielgenau auf den Kopf getroffen ist.
    Aber jedenfalls wollte ich mal "danke" dafür sagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank zurück, Frau Lehmann ;)!

      Löschen