Mittwoch, 12. August 2009

Freier Fall

Bekanntlich lauert der Absturz überall. Nicht nur in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht, nein, auch physisch-motorisch will der Alltag bewältigt sein. Kein Mensch fällt gern auf die Schnauze. Mich ereilte der Absturz heute ungesichert auf der Kellertreppe. Gut, es waren nur die letzten beiden Stufen, aber die nahm ich im Fluge. Gottseidank einigermaßen sicher gelandet; nur die linke Wadenmuskulatur ist erheblich am Maulen. Fuß abrollen? War gestern. Fest auftreten? Vergiss es. Beine hochlegen und gar nichts tun? Aah, wundervoll.
Womöglich bin ich morgen früh ein Fall fürs Fahrradtaxi.

Kommentare:

  1. können Sie denn auch aus einem fahrradtaxi-korb derart würdevoll in die ferne schauen? na, können Sie?? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Definitiv nicht. Ich werde wütend rumkläffen und nach einem Regendach verlangen. Es regnet nämlich Hunde und Katzen. Passt alles.
    ;)

    AntwortenLöschen