Donnerstag, 2. Dezember 2010

Kaltstart


Die Katastrophenmeldungen reißen nicht ab. Und immer erwischt's einen am frühen Morgen, dann, wenn das Bett noch warm, der Kaffee noch am Durchlaufen und das Gemüt noch am Dümpeln ist in friedfertiger Verpenntheit - wer ahnt da schon, was ihm der junge Tag nur wenige Augenblicke später entgegenschleudern wird?

Jäh brach das Unheil zur geöffneten Balkontür herein. Dabei wollte ich bloß ein paar Schlückchen frische Luft nehmen. Doch was wälzt sich mir entgegen? Eine Lawine. Ungelogen. Offenbar war über Nacht ein Mordsbrett von Schnee gegen die Balkontür geweht und dort festgepresst worden und hatte nur auf den Moment gewartet, wo es sich in meine gemütlich warme Hütte hinein entladen konnte. Wrrmmpffh. Das typische dumpf-satte Lawinengeräusch eben, wie man es aus dem Fernsehen kennt. Vielleicht nicht ganz so druckvoll wie am Matterhorn, aber meinem Gemüt hat's gereicht.

Da ich nicht zu den Leuten gehöre, die eine Schneeschippe in ihrer Wohnung aufbewahren, stand ich ziemlich dumm da. Wie sollte ich der Schneemassen Herr werden, und zwar bitte schnell, schließlich schmilzt das Zeug ruckzuck zu einer Riesensauerei? Zwar besitze ich eine Kehrschaufel mit Handbesen; leider Gottes befanden beide sich heute früh nicht in der Wohnung, sondern wo? Richtig, auf dem Balkon. Wo genau auf dem nicht kleinen Balkon, daran konnte ich mich beim besten Willen nicht erinnern, und zu sehen war von der Kehrschaufel absolut nichts, da begraben unter Neuschnee.

Sehr prekär das Ganze. In meiner Not griff ich zur Methode Suppenteller (Suppenteller = Kehrschaufel, hohle Hand = Handbesen). Ich weiß jetzt, woher die Redewendung aus dem Vollen schöpfen kommt. Viele Teller voll, viele Handvoll, sehr viel kalt.

Kaltstart nennt man das.

Kommentare:

  1. Was Dir und Deinem Balkon noch fehlt...

    http://www.youtube.com/watch?v=Q8FqWLxHChg

    AntwortenLöschen
  2. mit dem Staubsauger wäre das aber sehr viel schneller erledigt... schlürfff...

    AntwortenLöschen
  3. Na, ich hoffe, der Kaffee war durchgelaufen, als du mit den Lawinenräumarbeiten fertig warst und du konntest dir schön die Hände wieder aufwärmen :)

    AntwortenLöschen
  4. Meine Mama sagt immer: "Blöd kann man ja sein, man muss sich nur zu helfen wissen."
    --> Suppenteller --> gute Idee!
    So viel kalt vor dem ersten Kaffee? Keine Chance, da wäre ich eisern geblieben, hätte auf die erste Tasse gewartet und mich dann fürchterlich über die Riesenpfütze geärgert ;-)

    AntwortenLöschen
  5. aber dann warst du wenigstens richtig wach!

    AntwortenLöschen
  6. @Libero
    Heizpilz!!
    Du meinst, ich soll den Balkon bis zur Schneeschmelze aufheizen zwecks Vermeidung von Lawinengefahr? Ich sehe eine Stromlawine auf mich zukommen...;)

    @Anonym
    Staubsauger!!
    Hey, weißt du, wieviel Schnee in meinem Wohnzimmer lag? Sagtest du 'Staubsauger'? Sagtest du 'schlürfff'? Ich sage dir: Der Staubsauger wäre an der Schneemenge...wie sagt man...erstickkk...;)

    @Amike, Chrissy
    Nee nee, erst die Aufräumarbeiten, dann der Kaffee, du lieber Gott, das Zeugs schmilzt doch ruckzuck in der warmen Wohnung, und dann! - brauchst du keinen Kaffee mehr, dann kannst du gleich die Feuerwehr zum Abpumpen bestellen ;).

    @kunstlehrerin
    DAS kannst du laut sagen ;).

    AntwortenLöschen