Dienstag, 8. Dezember 2009

Kreuzbandriss


Es weihnachtet gnadenlos, nunmehr auch gastronomisch. Heute gleich zweimal - und das mit Wucht. Beim Kaffeetrinken setzte Frau Übermop ein wichtiges Gesicht auf und verkündete: "Heute wird ein Sonderprogramm gefahren!" Lass mich raten, antwortete ich, es hat garantiert was mit Weihnachten zu tun? Hatte es: "Wir holen das gute Geschirr aus dem Keller." Erst dachte ich, das sei ein Witz, doch das Gesicht sah zu wichtig aus für einen Witz. "Das gute von Rosenthal", präzisierte Frau Übermop. Das wunderte mich, denn in der Küche hantiere ich seit Monaten mit Rosenthal-Geschirr, und so fragte ich, was daran neu sein solle?

"Eben", stellte die Übermopsche befriedigt fest, wie immer, wenn sie sieht, dass ich auf der Leitung stehe. "Zu Weihnachten gibt es das neue Geschirr von Rosenthal", fuhr sie fort und meinte nicht etwa eine neue Designlinie, sondern den alten Klassiker, nur eben neu. Das neue Geschirr musste ausgepackt, auf Schäden geprüft (nur zwei Tage Umtauschrecht), gespült und trockenpoliert werden. Mrs. Mop schleppte; Frau Übermop zählte, sortierte, prüfte und notierte. Unmengen an Pastatellern, Suppentellern, großen flachen Tellern sowie mittelgroßen flachen Tellern wurden umgedreht und von unten akribisch gecheckt. "Die Unterseite bringt es an den Tag!", kommentierte sie und ergänzte, "jedenfalls bei Tellern."

Eine wundersame Metamorphose fand statt: Die kernige Putzfrau Übermop verwandelte sich in eine gewissenhaft-strenge Hausdame - nennen wir sie Frau Unterteller -, welche mit gebührendem Ernst und noch wichtigerem Gesicht zur Sache ging, als ob es sich um ihre persönliche Aussteuerware handelte. Schließlich war bald Weihnachten; kein Witz, also.

Es gibt noch eine weihnachtliche Baustelle, die hängt seit heute an der Restaurantwand und sieht aus wie eine dieser Heizröhren, die in manchen Badezimmern über dem Spiegel hängen. An der linken Seite hängt eine Kabelschnur mit Schalter herab. Natürlich konnte ich mir nicht verkneifen, den Schalter zu knipsen, und plötzlich wurde aus der Heizröhre eine elektronische Laufschrift!

Die Laufschrift bestand aus sechs Worten: geboren, gelitten, gekreuzigt, begraben, hinabgestiegen, auferstanden, hinaufgestiegen. Dann fing sie wieder von vorne an. Bei flottem Tempo. Halt wie so ein Nachrichtenticker im Fernsehen.

Da ich mit Witzen vorsichtig geworden bin, stehe ich vor einem Rätsel.

Kommentare:

  1. und ich bin schon auf die auflösung gespannt!! auch auf das kalenderrätsel... :)

    AntwortenLöschen