Dienstag, 29. Dezember 2009

Bonuszahlung


Mit Weihnachten hat es sich ja nun ausgeschnullert. Denkt man so. Aber kaum fängt man an, im Supermarkt Ausschau nach den ersten Schokoladeosterhasen zu halten, da spaziert der Weihnachtsmann zur Hintertür wieder herein. Auf leisen Sohlen schlich er sich heute an mich ran und raunte mir zu "du, da gibt's noch was zu Weihnachten für dich!" Wie, zu Weihnachten? Ein Umschlag wurde mir zugesteckt.

Das kam mir bekannt vor. Lag doch erst vor wenigen Tagen in meinem Adventskalender-Päckchen ebenfalls ein Umschlag. In dem Umschlag befanden sich drei Kinogutscheine. Das ist eine nette Geschenkidee, eigentlich; nur halt in meinem konkreten Fall etwa so, wie wenn man einem Vegetarier drei knusprige Schweinshaxen anbietet. Heute also wieder ein Umschlag. "Noch mehr Kinogutscheine?", fragte ich beklommen und dachte, eine knusprige Schweinshaxe wäre mir lieber.

Als Antwort folgte ein Wort, das ich noch nie in meinem Leben gehört hatte und das mich umhaute. Was erzähle ich für einen Unsinn, natürlich habe ich dieses Wort schon oft gehört und weiß, was es bedeutet. Schließlich weiß ich ja auch, was eine Million ist, ohne je eine besessen zu haben. Mit Weihnachtsgeld ist es genauso: Ich weiß zwar, was Weihnachtsgeld bedeutet, habe aber noch nie im Leben welches bekommen, woher auch, als Freiberufler. Seit heute weiß ich, wie es sich anfühlt, Weihnachtsgeld zu bekommen.


Kommentare:

  1. was lese ich da - vegetarier zu fleisch ist wie Mrs. Mop zu kino?? gibt es sowas? ja, warum denn?

    AntwortenLöschen
  2. Weil ich mir einfach nichts draus mache ;).

    AntwortenLöschen
  3. liebe mrs. Mop. Der weihnachtsmann hat etwas überlegt und nicht einfach so dir kinogutscheine verschenkt. was haben die anderen so für Geschenke bekommen?... jetzt liegt es an dir das beste daraus zu machen...überlegen und dann handeln...mit freude...

    AntwortenLöschen
  4. Die anderen? Hm, Parfümeriegutscheine oder so, glaub ich? Du meinst, 'ne interne Umtauschaktion?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Mrs. Mop,
    ich bin durch einen ulkigen Zufall auf Ihren Blog aufmerksam geworden. Nämlich auf der Suche nach dem Namen dieses (nach seinem Rausschmiss) stinkenden Käfers, der bei offener Balkontüre auf meinen Schreibtisch krabbelte. Google schickte mich, unter anderem, auf ihren Blogeintrag 'Kammerjagdmagd'. Und da fand ich endlich die gesuchte Info und einen interessanten Blog dazu!

    Seither genieße ich das Lesen hier. :)

    Natürlich werden erstmal die Anfänge nachgeholt. Darf ich daher fragen was aus den Kinogutscheinen geworden ist?

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lila,
    na so was, die Stinkekäfer haben Ihnen den Weg zu meinem Blog gewiesen, das finde ich phänomenal! :)

    Das mit den Kinogutscheinen...mein Gott, das erscheint mir so furchtbar lange her nach nur knapp zwei Jahren, wie aus einem anderen Leben. Ich erinnere mich dunkel, darauf bestanden zu haben, dafür Bargeld zu bekommen, weil ich das damals am attraktivsten fand. Glaube ich wenigstens.

    Die Käfer dagegen, an die kann ich mich bestens erinnern, schon deshalb, weil die Viecher jetzt um diese Jahreszeit schon wieder reingeflogen kommen und die Hütte verpesten, wenn ich nicht aufpasse.

    Weiter viel Spass beim Lesen!

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank! Ich bin den anderen Lesern auf den Fersen, um sie einzuholen. Ich bin bei 2010 aber dachte gestern, jetzt frage ich mal. Ich bin gespannt auf alles Weitere. Ihnen weiter viel Spaß beim Schreiben! :)

    AntwortenLöschen