Donnerstag, 10. Dezember 2009

Adventskalender XXL


Endlich mal eine vorweihnachtliche Installation, die augenfällig Sinn macht und sogar von mir verstanden wird: ein Adventskalender für die Mitarbeiter.

Großartige Sache. Es hängen lauter individuelle Päckchen an einer Glitzerwand im Durchgang zur Küche. Jeden Morgen wird bekanntgegeben, welche/r Koch, Kellner, Putzfrau oder Geschäftsführer sich das Päckchen des Tages abpflücken darf. Mrs. Mop war noch nicht dran. Das kann noch dauern, denn heute ist erst der zehnte, und dieser spezielle Adventskalender hat mehr als die üblichen 24 Treffer. Wahrscheinlich haben wir den einzigen Adventskalender der Welt mit 26 statt 24 'Türchen'. Weil wir so viele sind.
Neulich haben sie mich gefragt, ob ich an Weihnachten arbeiten würde. Daraus schließe ich scharfsinnig, dass sie mich womöglich auf die Folter spannen wollen mit meinem Päckchen. Dabei platze ich jetzt schon vor Neugierde.

Kommentare:

  1. Auch ne nette Taktik, die Mitarbeiter an Weihnachten zur Arbeit zu bewegen, zumindest die letzten drei! *lach*

    AntwortenLöschen
  2. Der Weihnachtsmann weiss schon wann du dran bist mit Advents-Geschenk-auspacken, mrs. Mop, er weiss auch was du auspacken wirst, aber er sagt es nicht. Alle sollte doch die gleiche Neugierde haben dürfen, so wie damals, als wir Kinder waren...was ist sonst ein Adventskalender wert?

    AntwortenLöschen
  3. Oha, der Weihnachtsmann persönlich gibt sich die Ehre. Wer kann das schon von seinem Blog behaupten...also gut, ich werde die noch kommenden morgendlichen Nervenzerreißproben mit Fassung ertragen ;).

    AntwortenLöschen