Samstag, 18. Juli 2009

Krankenschwester

Weibliche Dienstleistung ist ja ein beliebtes Sujet auf Schwulenfesten. Was die Kunst der Straßenperformance angeht, stehen die Putz- und Pflegeberufe ganz hoch im Kurs. Beide Sparten sind sich ja auch eng verwandt: Die Putzfrau pflegt einen Raum, darum wird sie gern Raumpflegerin genannt; die Pflegekraft putzt einen Patientenhintern und heißt dessenungeachtet Pflegekraft, nicht etwa Putzkraft. Das nur so am Rande.
Zum heutigen Höhepunkt der Feiersaison wurden wieder mal blühende Dienstleistungsphantasien ausgelebt.
Der Pflegesektor war darstellerisch stark vertreten,
also, wirklich stark,
auch von hinten. Obwohl hier 'stark' weniger angemessen erscheint, wobei 'schwach' gänzlich unzutreffend wäre. Mir ist das passende Wort noch nicht eingefallen.

Kommentare:

  1. ich stimme für präsent. das outfit bekommt von mir ne glatte 1, aber die schminke.. warum ist das bloß immer so?!

    AntwortenLöschen
  2. Schminke: weil die Protagonisten einen Riesenspass daran haben, und weil (wichtiger) das Gesicht extrem überschminkt wird, damit auch aus Entfernung ein Hingucker draus wird (wie im Theater).

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mrs. Mop,

    ich würde gerne mit Ihnen Kontakt aufnehmen, finde aber im Blog keine mail-Adresse. Können Sie sich bitte bei mir melden? Vielen Dank.

    Hier meine Kontaktdaten:

    Stephanie Timpernagel

    Referentin Online-Marketing und Werbung
    CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
    www.care.de
    Dreizehnmorgenweg 6, 53175 Bonn
    Tel.: +49 (0)228 975 63 - 30, Fax: - 51

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Frau Timpernagel,

    danke für Ihre Nachricht, ich werde Sie heute im Lauf des Nachmittags anrufen.

    AntwortenLöschen