Donnerstag, 3. Mai 2012

Zum Schreien


Edvard Munch: "Der Schrei"
Die alptraumhafte Hauptfigur und der schreiende Farbenstrudel des Bildes symbolisieren die existentielle Angst und Verzweiflung des modernen Zeitalters.
Gestern wurde "Der Schrei" unter den Hammer gebracht: Nach einer aufgeheizten Bieterkonkurrenz wurde das Bild für rund 120 Millionen Dollar bei Sotheby's in New York verkauft - "ein Weltrekord", wie der Auktionär jubelnd vermerkte.

"Wir sind erfreut mitteilen zu können, dass dieses großartige Gemälde - nicht nur eines der bedeutendsten Bilder unserer Geschichte, sondern auch der bildhafte Schlüssel für das moderne Bewusstsein - einen Weltrekord geschafft hat."

"Person of the Decade"

Kommentare: