Freitag, 19. Juni 2009

Auftrieb

Nein, von keiner wundersamen Wirtschaftsblüte ist die Rede, sondern von einem Fundstück. Heute auf der Rückfahrt habe ich einen Umweg über die Äcker genommen. Mir war so nach mal was anderem. Das Geholpere über ein paar Feldwege hat sich gelohnt.
Was für ein Prachtstück! Irgendwie eine kühne Konstruktion, verglichen mit sonstigen Hochständen. Oder Hochsitzen? Der Hochstand, der Hochsitz, wie heißt das nun. Ich neige zu Hochsitz, denn mich überzeugte sofort die ergonomische Formgebung; von unten war mit einem Blick zu erkennen, dass es sich oben äußerst komfortabel sitzen ließe. Zudem an einem windgeschützten Plätzchen mit freiem Blick in drei Himmelsrichtungen. Es wäre untertrieben zu sagen, der Hochsitz habe zum Verweilen eingeladen; er hat auf mich gewartet. Brotzeit ausgepackt. Füße hoch. Majestätischer Fernblick über die Stadt. Nie mehr hier weg wollen.
Dann ging alles plötzlich ganz schnell und fühlte sich deutlich weniger majestätisch an.
Eigentlich ist so ein Hochsitz ja doch ein Hochstand, denn er eignet sich prima als Unterstand. Ich blieb im Trockenen, während es rundherum prasselte. Einziger Schönheitsfehler: Der Akku der Kamera war dann leer. Leider gab es keine Steckdose in der Nähe. Aber toll war's trotzdem.

Kommentare:

  1. *lach das label 'triebe' ist ja geradezu gewagt!! :) kamen Sie denn auch trocken nach hause? den hochsitz hat wohl ein sonnenjäger konzipiert...

    AntwortenLöschen
  2. Klar kam ich trocken nach Hause, ich bin ja am Hochstand untergestanden, bis es aufhörte zu regnen, also, unterm Hochstand war's ja trocken und nicht mal ungemütlich, bloß etwas eng. Und ansonsten, da haben Sie recht, steht der Hochsitz jetzt ganz oben auf der Liste meiner Lieblingsplätze, wenn es mich auf die Sonnenseite des Daseins zieht.

    AntwortenLöschen
  3. ja und das mit den Trieben, Frau Rebhuhn, - mal ehrlich, es trieb mich förmlich diese fünf Sprossen empor...unter einem Trieb versteht man doch, wenn man nix dagegen tun kann, oder? So gesehen war mein Treiben durchaus triebhaft...:)

    AntwortenLöschen
  4. ich meinte ja auch bloß die heutige 'allgemeine' weitverbreitete einzige (fehl-)interpretation dieses wortes ;)

    AntwortenLöschen