Donnerstag, 3. November 2011

Occupy Halloween



Rätselhaft. Ein Mitglied der New Yorker Polizei (NYPD) mit Guy-Fawkes-Maske? Oder ein Mitglied von Anonymous in NYPD-Uniform? Man weiß es nicht. Halloween halt.

Kommentare:

  1. Zur Info: El próximo 3 de noviembre a las 22,30 horas se estrenará el último film de Antoni Verdaguer

    "Para que todo el mundo pueda disfrutar al mismo tiempo hemos creado dos canales de distribución. El primero, una hora antes, se enviará a todas las acampadas, locales y centros que lo soliciten el link para que se puedan descargar la película. Este link tendrá la película en calidad HD. Para ello os pedimos que nos dirijais un email a camelocolectivo@gmail.com. El segundo, a la hora indicada, se publicarán en la web www.docuindignados.com los links de acceso a quienes personalmente quieran ver el film, sea en streaming."

    AntwortenLöschen
  2. Habe mir den Film angesehen. Er ist zu 100% zusammengestückelt aus anderen Videoquellen und zusätzlich mit Texteinblendungen und gesprochenen Kommentaren versehen. Hauptthemen sind die Armut in Spanien und das 'ley Sinde', was die Meinungsfreiheit im Internet einzuschränken in der Lage ist. In vielen Szenen wird außerdem das Vorgehen der 'Mossos' gegen die Protestler dieses Jahr in Barcelona gezeigt. Ökonomische Verprechungen Zapateros und Rajoys aus der Vergangenheit werden eingeblendet. Man sieht Spanier, die in den Mülltonnen nach Nahrung suchen.
    Es wird die Grundforderung nach der Fortsetzung von Arbeitslosenunterstützung nach sechs Monaten herausgearbeitet und ein Mindestbetrag genannt, mit dem es möglich sein sollte, menschenwürdig in Spanien zu leben.
    Meiner Ansicht nach lohnt sich das Ansehen des 'Films' nur für jemanden, der in Spaniens Mittelschicht immer noch glaubt, ihn berührten die wirtschaftlichen Entwicklungen nicht. Eine 'Dokumentation' über 15-M ist das jedoch keinesfalls.

    AntwortenLöschen