Samstag, 21. November 2009

Action im Advent


Es weihnachtet sehr, heute schon wieder. Aber heute wesentlich stimmungshebender als gestern. Adventskalender machen nämlich gute Laune, vor allem selbergebastelte Adventskalender.

Nach einem ausgedehnten Frühstück sind ein Geschäftsführer und Mrs. Mop die Restaurantwand hochgegangen und haben sich dort kreativ ausgetobt. Es macht extrem viel Spass, mit jemandem zusammen etwas zu gestalten und zu erleben, dass der andere genau so ein abgedrehter Bastelfreak ist wie ich selber. Genau so vertieft, genau so detailverliebt, genau so viel Sinn fürs Komische. Wir können uns beide fast kindisch freuen, wenn etwas so wird, wie wir es uns gedacht haben, oder auch ganz anders.

Und jetzt hängen 24 fesch geschnürte und mit knallig durchnumerierten Türchen versehene Packerln an der Wand. Mein persönlicher Designfavorit ist das Kuhpaket für den 14. Dezember; da, wo die Kühe stehen, befindet sich das Türchen, und dort wird am vierzehnten ein Geschenk herauszuholen sein, von einem Gast.

Mehr darf ich nicht verraten. Leider. Ich bin zu absolutem Stillschweigen verdonnert, sonst droht womöglich das äußerste. Nur so viel: An jedem Abend während der Adventszeit wird irgendein Gast, sofern er in eine bestimmte Situation kommt, das entsprechende Türchen öffnen und das Geschenk des Tages entnehmen dürfen. Ich stelle mir das Ganze ziemlich öffentlichkeitswirksam vor, denn höchstwahrscheinlich wird zum Zeitpunkt X das ganze Lokal geiern und gaffen, was da passiert und wer da was geschenkt kriegt und warum und wieso und überhaupt.
Der Rest ist Schweigen, wie gesagt.

Immerhin werde ich eine der ersten sein, die erfährt, was in die Packerln reinkommt, denn so wie es ausschaut, bin ich diejenige, die jeden Morgen die Wand hochgehen und ein Packerl mit tagesaktuellem Inhalt bestücken wird, über welchen zuvor auf höchster Ebene diskutiert und entschieden wurde.
Advent, Advent, die action rennt.

Kommentare:

  1. der hammer. ich bin zutiefst beeindruckt. schreibst du bitte auch, was in den päckchen so drin war, wenn es soweit ist? fänd' ich gut. :)

    [die pfeiltasten funktionieren hier wieder :)!]

    AntwortenLöschen
  2. Der Päckcheninhalt ist klasse, aber das eigentlich Irre ist die Situation, in die ein Gast erst kommen muss, bevor er das Tagestürchen öffnen darf. Irgendwann platze ich damit raus, versprochen ;)!

    AntwortenLöschen