Sonntag, 15. September 2013

Frankfurt Helau



Wenn Polizisten sich als Nazischläger tarnen ...

Wenn Zivilpolizisten sich für eine Kostümierung entscheiden, in der sie für Hooligans gehalten werden ...

Wenn Hausbesetzer und Sympathisanten sich von Hooligans angegriffen fühlen und zu ihrer großen Erleichterung wahrnehmen, dass kurz darauf ein Sondereinsatzkommando und dann die Polizei auftaucht ...

Wenn die von vermeintlichen Hooligans Angegriffenen die Polizei um Schutz und Hilfe bitten ...

Wenn die Polizei ihnen antwortet: "Wieso, das sind doch unsere Jungs!" ...

Wenn eine öffentliche Debatte im Rathaus ('Römer') über die Hausräumung durch die schwarz-grüne Mehrheit verhindert wird ...

... dann sind wir in Frankfurt:

Videodokumentation zur Räumung des Blauen Blocks in der Krifteler Straße, FFM from Directmedia on Vimeo.

Am Freitag, den 6. September wurde das ehemalige Sozialrathaus im Frankfurter Gallusviertel besetzt. Am folgenden Tag wurde das Haus ohne Vorankündigung durch Zivilpolizisten und ein darauf folgendes Großaufgebot uniformierter Beamter gewaltsam geräumt.
Am späten Nachmittag waren im Vorgarten etwa 40 Personen damit beschäftigt, das Essen zu schnippeln, als ein Trupp von ca. sieben Männern plötzlich auftauchte, allesamt muskelbepackte, tätowierte Schränke von hooliganhaftem Äußeren mit kurzgeschorenen Haaren. Einer trug ein bei Nazis verbreitetes T-Shirt (Marke Thor Steiner), alle waren ausgestattet mit Teleskopschlagstöcken (ein auseinanderziehbarer Schlagstock aus Stahl und Gummi).
CDU und Grüne haben mit ihrer Mehrheit verhindert, dass über die Räumung des besetzten Hauses in der Krifteler Straße 86 am Donnerstagabend im Stadtparlament diskutiert werden konnte. Dringliche Anfragen der Linken und der Piraten zum Thema muss die Stadtregierung jetzt erst innerhalb der nächsten vier Wochen beantworten - und zwar schriftlich und über Tagesordnung zwei, das heißt: nicht öffentlich im Ausschuss oder im Stadtparlament.
Der Berichterstattung über die nicht öffentliche Narrensitzung zu dem als Nazischläger-Kommando verkleideten Polizeieinsatz blicken wir mit Interesse entgegen.

Frankfurt Helau.

Kommentare:

  1. Cui bono.

    Die BRD ist ein Nazi-Land.
    Der beschriebene Fall ist kein einzelner.

    Welches Land hat eine "Verfassung", die von der Besatzungsmacht abgesegnet wurde - nicht vom Volk?
    Welches Land hat eine Hymne, in der die ersten beiden Strophen tabu sind?
    Welches Land hat keine Staatsbürgerschaft?

    Spontan fällt mir das nur das eine ein...

    AntwortenLöschen
  2. ...wieso tabu....ifür mich gibt es immer die erste Strophe.....

    AntwortenLöschen