Samstag, 30. März 2013

Wenn der Kapitalismus eiert


Es wurde zwar bereits alles gesagt zu dem heurigen trostlosen Osterwetter, aber eben noch nicht von allen. Drum empfehle ich wärmstens, statt sich verfrorene Finger beim aushäusigen Ostereiersuchen zu holen, einen Blick in dieses samstagsmorgendliche Nest, bei dem einem allerwärmstens ums Herz wird.

Best Easter egg ever:


Link zum Video gefunden bei Naked Capitalism

"Der Kapitalismus löst niemals seine Krisenprobleme, 
vielmehr karrt er sie um den ganzen Globus herum."

Kommentare:

  1. Großartig! Vielen Dank für dieses Osterei!

    AntwortenLöschen
  2. "Der Kapitalismus löst niemals seine Krisenprobleme, vielmehr karrt er sie um den ganzen Globus herum."

    Schlimm genug, aber zu positiv gedacht.

    Nach Ostereiern suchen? Nee wirklich. Was die Kindheit alles so mit einem anzustellen vermag. Meine Frau steht auch auf solche Rituale. Osterlämmchen backen usw..

    Ich mach da mit. Aber nur wegen des Hausfriedens!

    Gruss Troptard.

    AntwortenLöschen
  3. Diese "RSA Animate"-Teile finde ich auch genial.

    @Frau Mop: (OT) Bin gerade über drei Artikel gestolpert, die mir gefallen und dachte, Du hättest vielleicht Verwendung:
    1. Musikalische Einlage des Orchesters "Der Pate" vor der span. Botschaft in Berlin.
    2. Sehr guter Artikel: Escrache de trabajo, casa y cena
    3. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann soll in Spanien ein Gesetz verabschiedet werden, welches die Belästigung von Politikern ganz allgemein unter Strafe stellen soll. Unter Belästigung ist per Definition einfach alles zu verstehen, was die Bürger den Politikern antun können. Das beginnt schon damit, dass man einen Politiker auf der Straße beschimpfen oder sich in der Nähe dessen Wohnortes zum stillen Protest versammeln könnte.
    Diesen als "escrache" (s.a. wikipedia) bezeichnete Vorgang, um den es auch in den beiden voranstehenden Artikeln geht, stellt dieser Artikel einfach mal auf die Füße der Tatsachen.

    AntwortenLöschen