Mittwoch, 9. März 2011

Brav bleiben


Ich muss unbedingt meine Jugendmedienschutzbeauftragte Juschi ein wenig besänftigen. Die Juschi scannt nämlich das Blog nach jugendgefährdenden Inhalten, vor denen sie die Jugend bewahren möchte. Das ist löblich und ganz in meinem Sinne.

Nur manchmal gehen dabei unsere Meinungen etwas auseinander. Zum Beispiel gestern meinte die Juschi, es sei vielleicht keine so gute Idee, die Jugend zum zivilen Ungehorsam aufzurufen, während ich fand, dass das vielleicht schon keine ganz schlechte Idee ist.


Um die Juschi versöhnlich zu stimmen, stelle ich heute ein T-Shirt mit absolut jugendfreiem Motiv ins Blog: Gehorche, sei fügsam und widersprich keinem Erwachsenen, der dich auf Linie bringen will, und vor allem: Hör' auf keinen Erwachsenen, der dir etwas von Ungehorsam erzählt. Sei still und bleib' brav.

Nicht verschweigen möchte ich allerdings, dass die künstlerische Vorlage für das brave T-Shirt eher aufsässig rüberkommt. Vorsicht, jugendgefährdender Link.

Kommentare:

  1. "Sei still und bleib' brav."
    Nichts für schwache Nerven oder wie gefällt euch diese Hardcore Speedmetal Aufnahme von 'Respect and obey authority': http://www.youtube.com/watch?v=agexr88YHFE
    (Hatte ich vor Weihnachten bei fefe gesehen. Er schrieb so etwas wie 'Das härteste Video aller Zeiten')

    R@iner

    AntwortenLöschen
  2. Bisschen schärferer Beat, bisschen mehr Groove, den Kids das T-Shirt über den Leib ziehen, und das Ganze ginge glatt als feinstoffliche Satire durch.

    AntwortenLöschen
  3. Bei allem Verständis für zivilen Ungehorsam darf man nicht vergessen (und das war der eigentlich jugendgefährdende Kritikpunkt), dem Aufruf eine Warnung folgen zu lassen: Ziviler Ungehorsam kann die Karriereplanung schädigen. Wer nicht lieb ist, wird nix. Wer meckert, fliegt raus. Usw. usf. Schließlich muss man der nächsten Generation unmissverständlich klar machen, dass man sein Recht auf freie Meinungsäußerung vielleicht nicht nutzen sollte, wenn die eigene frei geäußerte Meinung der staatlich und medial verordneten Meinung widerspricht. Weil das nicht gut ist. Weil das unbequem ist. Weil man sich dadurch abgrenzt. Weil man aneckt. Und wer aneckt, holt sich auch schon mal blaue Flecken.
    Also bitte ich dich, Mrs. Mop, zukünftig auf das Anbringen von Warnhinweisen zu achten. Nicht, dass dich jemand verklagt, nur weil du ihn zum Denken angeregt hast...

    Viva la Ziviler Ungehorsam! (oder so...)

    AntwortenLöschen
  4. Juschi. Du bist und bleibst ein Traum von Jugendmedienschutzbeauftragter! Ich bin stolz, dich ins Boot geholt zu haben. Bitte mach weiter so. Ohne dich läuft hier nix mehr. Ehrlich.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin vor allem egoistisch...schließlich will ich nicht in Zukunft durch ein hässliches Stoppschild von deinem Blog ferngehalten werden ;-) Sonst postet niemand Videos von tanzenden Opis...

    AntwortenLöschen