Freitag, 6. April 2012

Durchgeknallt



Bisschen Easy Jazz zum Entspannen.

Und dabei Polizisten zugucken beim Entspannen.

Oder beim Anspannen.

Oder, verflixt noch mal, wie heißt das gleich?

Ja richtig: beim Gewehrspannen.

Oder wie?

Nee, eigentlich: beim Abknallen.

Oder halt - kann man so nicht direkt sagen, oder?

Ha! Jetzt hab ich's: beim Durchknallen.

Also: Polizisten beim Durchknallen.

Kann man doch so sagen, oder?

Ich meine, die brauchen ja auch irgendwas zur Unterhaltung.

Eben.

Wollen doch bloß bisschen spielen.

Und Schuss.

Und noch einer.

Bummbummbumm.

Aus purer Freude am Durchknallen.


(Aufgenommen am 29. März 2012
in Barcelona während des Generalstreiks)

Kommentare:

  1. Über einen Text, der diese Vorkommnisse beschrieb, stolperte ich heute auch.
    Btw.: Die letzte Zeit kann ich immer besser nachvollziehen, was Ulrike M. einmal über Polizisten und die Kommunikation mit diesen sagte.

    AntwortenLöschen
  2. Fällt es bei dem Betrachten des Videos niemanden auf, dass die Polizisten nach unten zielen, offensichtlich niemanden treffen und die meisten Menschen auf der anderen Seite auch keine Angstreaktionen zeigen?

    AntwortenLöschen
  3. Klar, da alle immer nur nach unten gezielt hatten, verlor ein Italiener auch ein Auge: Un ciutadà italià de 26 anys ha perdut la visió d’un ull

    Noch mehr Geschichten gibt es auf denunciacolectiva29m

    AntwortenLöschen
  4. @R@iner

    Wer schreibt:
    „Die letzte Zeit kann ich immer besser nachvollziehen, was Ulrike M. einmal über Polizisten und die Kommunikation mit diesen sagte“
    wird wohl kaum zu einer differenzierten Betrachtung in der Lage sein.

    Wird nicht verstehen, dass Polizisten Menschen in Rollenzwängen sind und auch Befehle ausführen müssen, wenn diese ihnen persönlich zuwider sind.
    Und wenn sie diese Polizisten das Anliegen Streikenden verstehen, vielleicht sich sogar mit diesen solidarisieren, dann schießen sie zwar auf Befehl mit Gummigeschossen, aber sie schießen daneben.

    „Wir sagen natürlich, die Bullen sind Schweine. Wir sagen, der Typ in Uniform ist ein Schwein, kein Mensch. Und so haben wir uns mit ihnen auseinanderzusetzen. Das heißt, wir haben nicht mit ihm zu reden, und es ist falsch, überhaupt mit diesen Leuten zu reden. Und natürlich kann geschossen werden.“ ULRIKE MEINHOF (WIKIPEDIA)

    In Meinhofs Worten manifestiert sich menschenverachtender Linksfaschismus.

    HAM

    AntwortenLöschen