Samstag, 22. Mai 2010

Es schneit


Endlich Sonne. Endlich warm. Endlich schneit es mal wieder. Hatten wir das nicht erst kürzlich? Das nicht endenwollende Schneien, meine ich.
Pille, palle, polle,
im Himmel wohnt Frau Holle,
schüttelt ihre Betten aus,
fallen lauter Pollen raus.
Oder so ähnlich. Millionen dicker, fetter Pollenflocken tanzen schwerelos durch die Luft, taumeln zögerlich nach unten, wo sie sich zusammenrotten zu weichen, faustgroßen Wattebällen und den Boden fast vollständig bedecken.
Heute früh mit Kaffeetasse
trat ich auf die Dachterrasse,
und mir sank die Kinnlade nach unten. Was ein Fehler war: Im Nu hatte ich den Mund voller Wattebäusche. Ebenso kontraindiziert ist herzhaftes Gähnen in der frischen Morgenluft - der Sog des Einatmens zieht die weißen Pelztierchen magnetisch an, und so federleicht sie in den geöffneten Mund hineinfliegen, so schwer bekommt man sie wieder heraus. Bis dahin ist der Kaffee längst kalt geworden.

Natürlich ließ ich während der nötigen Mundspülungen die Terrassentür offenstehen, weil es ja so schön warm ist, was aber ein Fehler war, denn augenblicklich fand eine Invasion von naturbelassenen weißen Wollmäusen ins Wohnzimmer statt. Den Biestern gefällt es drinnen mindestens so gut wie draußen, denn drinnen haben sie ihre Ruhe vor dem Wind und können sich nach Belieben zusammenrotten zu noch mehr faustgroßen Wattebällen, um sich sodann in die hintersten Ecken zu verdrücken und dort ungesehen weiteres Unheil anzuziehen. Dagegen sind klassische Wollmäuse die reinsten Waisenkinder.
Dicke dacke docke,
da kommt 'ne fette Flocke,
setzt sich auf das Fensterbrett,
denkt: Hier ist es aber nett.
Ruft herbei die andren Flocken,
Flock' tut sich an Flocken docken,
Flockenbrocken, oberfett.
Meine mühsam erarbeitete Putzexpertise versagt jämmerlich. Staubsaugen? Da lachen sich die Pollenbollen tot. Weil, kaum läuft der Staubsauger, ist es vorbei mit der Windstille und die Wattebälle zeigen, was gute Flugeigenschaften sind. Feucht wischen? Kann man machen, aber Feudel erzeugen nun mal Luftbewegungen, egal wie sensibel man sich an die hinteren Sofabeine heranpirscht - kann man also auch lassen.
Ritze rutze ratze,
wer Pollen hat, der hat'se.
Willst du nach den Pollen suchen?
Lass es, denn du wirst nur fluchen.
Oder willst das Zeug wegpusten?
Lass es, denn du wirst nur husten.
Pustekuchen, Pustekuchen.


Kommentare:

  1. Die Wollmäuse kurz mit einem Wassersprüher übersprühen. Die legen sich dann, und der Heulbesen kann aktiv werden.

    Schönen Sonntach wünscht die Bipp

    AntwortenLöschen
  2. Wird ausprobiert. Dringend notwendig. Unhaltbare Wollmauszustände hier. Besten Dank ;)!

    AntwortenLöschen