Sonntag, 19. Februar 2012

Unsanft ruhen


"Die Kürzungen werden den größten Niedergang im
öffentlichen Gesundheitswesen verursachen."


Und die Friedhöfe werden Konjunktur bekommen.

Kommentare:

  1. Ein kurzer Text, der mir deshalb interessant erscheint, weil auf unterschiedliche Auswirkungen in den autonomen Provinzen hingewiesen wird: Diario de Vurgos - Notas, reformas y puede que protestas

    [..]Tarde o temprano a mucha gente le tocará salir a la calle, el problema es cuando y con que consecuencia. Aquí, en Burgos, el único cuerpo público que ha aumentado los últimos años ha sido el dedicado a reprimir y controlar."

    Ich übersetze mal:
    Früher oder später müssen viele Menschen auf die Straße gehen. Das Problem ist, wann und mit welchem Ergebnis. Hier in Burgos sind die einzigen öffentlichen Körperschaften, die über die letzten Jahre gewachsen sind, die Aufwendungen für Unterdrückung und Kontrolle.

    AntwortenLöschen
  2. P.S.: Das Foto des Jungen stammt vom vergangenen November und wurde bei der Zwangsräumung einer zu Zeiten starker Überteuerung gekauften Wohnung geschossen. Die Eltern verloren ihre Arbeit. Nettes Detail: Die Wohnung würde momentan statt 210.000 nur noch ca. 60.000 Euro kosten.

    AntwortenLöschen